© Niculai Constantinescu

Jaqee

Die in Uganda geborene Jaqee zieht bereits als Kind mit ihren Eltern durch die ländlichen Gegenden ihres afrikanischen Heimatlandes und sammelt Erfahrungen und Eindrücke eines nomadischen Lebens, die sich bis heute in ihrer Musik widerspiegeln. Als sie 13 Jahre alt ist, flüchtet ihre Familie nach Schweden. Dort steckt Jaqee all ihre Leidenschaft in die Musik. Es entsteht ihr erstes, selbst produziertes Album »Blaqalixious«, welches direkt für den schwedischen Grammy nominiert wird. Nach einer spannenden Zeit, in der Jaqee durch Europa tourt, Lyrics in Südafrika schreibt und Songs in Jamaika aufnimmt, landet sie vor fünf Jahren in Berlin, um die Arbeit an ihrem mittlerweile vierten Album abzuschließen. Sie kreiert ihren ganz eigenen Stil aus Soul, Reggae, R&B und weiteren Einflüssen: „Meine Motivation besteht darin, die Dinge zu tun, die sich für mich in einem bestimmten Moment richtig anfühlen. Dazu möchte ich mich in allen möglichen musikalischen Facetten ausdrücken können“.


Jaqee (Xiou Nakiri): Gesang | Sven Koop: Schlagzeug | Gabriel Cardenas: Gitarre | Stefan Fuhr: Bass | Claudio Jolowicz: Keyboard


Bei Regen: Kulturamt SO2 | Kavalleriestraße 17 | Infos dazu finden Sie rechtzeitig unter: www.kulturamt-bielefeld.de


Der Eintritt ist frei! Aber aufgepasst: der Platz reicht nur für 500 Besucher, also früh sein lohnt sich!

Sparrenburg
Newsletter

Jetzt für die regelmäßige Zusendung des monatlichen Veranstaltungskalenders registrieren!