Schoneberg Klassik - 4. Konzert

Zürcher Kammerorchester | Daniel Hope

Großer Saal

Wenige Künstler gibt es, auf die der altmodische Begriff des „Tausendsassas“ so gut passt, wie auf ihn: Daniel Hope! Ambitionierter Festivalmacher, charmanter Moderator, unterhaltsamer Buchautor, leidenschaftlicher Erfinder neuer Konzertkonzepte und natürlich exzellenter Geiger, der stark von seinem Mentor Yehudi Menuhin geprägt wurde und viele Jahre als jüngster Primarius des Beaux Arts Trios auf den Weltbühnen konzertierte. Mit dem Zürcher Kammerorchester verbindet ihn schon lange eine enge musikalische Partnerschaft – für ihr Konzert in der Oetkerhalle setzen sie in dieser Saison ganz auf feinste Wiener Klassik und bringen dabei so manch verborgene Perlen wie Mozarts sanftes E-Dur-Adagio zum Vorschein. In der ausgezeichneten Akustik des Saals ein garantierter Hörgenuss.

Programm:

C. W. Gluck Furientanz aus „Orfeo ed Euridice“ || J. Haydn Violinkonzert G-Dur Hob. VIIa: 4 || W. A. Mozart Adagio E-Dur für Violine und Orchester KV 261 | Divertimento F-Dur KV 138 | Violinkonzert Nr. 3 G-Dur KV 216

Rudolf-Oetker-Halle
Newsletter

Jetzt für die regelmäßige Zusendung des monatlichen Veranstaltungskalenders registrieren!