The Verandas + Jesus Chrüsler Supercar

Der britische Sänger Paul McGowan war in den 1990er Jahren eine feste Größe in der New-Beat Szene. Im Jahr 2000 formierte er die Gruppe The Verandas mit dem Ziel, britisch geprägten Indie Pop auf die Bühne zu bringen. Inspiriert wurde das Ganze durch Nothern-Soul und den einflussreichen C86-Musik-Sampler der Zeitschrift »New Musical Express«, in dem zum ersten Mal Indie-Bands veröffentlicht wurden.
Die Band ist ihrem Sound weitestgehend treu geblieben, bedient sich jedoch immer mehr psychedelischen Elementen aus ruhigen Passagen mit einschneidender Delay Gitarre. Poppige Melodien, die Lust auf Sommer machen, dürfen aber weiterhin nicht fehlen. Insgesamt eine höchst interessante musikalisch, bittersüße Mischung.


Jesus Chrüsler Supercar: Schwedens Death‘n‘Roll Trio kehrt mit »35 Supersonic« zurück. Das Album setzt den Weg im amerikanischen Straßenkreuzer über den lokalen Gottesacker fort, den die drei Stockholmer mit ihrer rotzfrechen Angriffslust bereits im vergangenen Jahr eingeschlagen haben. Jesus Chrüsler Supercar bieten genau den richtigen Sound zwischen dem dreckigen rohen Rock‘n‘Roll der 90er und der zeitgemäßen Death‘n’Roll-Musik.

Kanal 21
Newsletter

Jetzt für die regelmäßige Zusendung des monatlichen Veranstaltungskalenders registrieren!