Schimmernde Schönheiten. Luxusgerät aus Messing: Jugendstil und Art Déco

In Kooperation mit dem Deutschen Messingmuseum und dem Brass Collectors Club Germany

In Kooperation mit dem Deutschen Messingmuseum und dem BCCG (Brass Collectors Club Germany)

Rund 40 Objekte nach Entwürfen von namhaften Künstlern wie Christopher Dresser, Henry van de Velde, Friedrich Adler, Peter Behrens, Bruno Paul oder Jan Eisenloeffel belegen die besondere Wertschätzung des Materials Messing zu Beginn der Moderne. Außerordentlich schmückend, aber auch funktional und vor allem technisch modern zeigt sich Messinggerät in dieser Ausstellung von seiner besten Seite. Ausladende Kerzenleuchter, vielteiliges Schreibgerät, Vasen und Teekannen sowie – jeweils mit Elektroanschluss – Tischleuchten und Wasserkessel – Messing war um 1900 das Material der Stunde, es zeigte ungeheures Zukunftspotenzial hinsichtlich der industriellen Fertigung und der Benutzbarkeit, darüber hinaus eignete es sich mit seiner wie Gold schimmernden Oberfläche als Repräsentationsobjekt zur bürgerlichen Prachtentfaltung.

Museum Huelsmann
Newsletter

Jetzt für die regelmäßige Zusendung des monatlichen Veranstaltungskalenders registrieren!