Barbara Zoeke: Die Stunde der Spezialisten

NS-Deutschland 1940: Max König, Professor für Kunstgeschichte, leidet an einer ererbten Nervenkrankheit. Erzählt wird sowohl seine wie auch die Geschichte des Chefarztes Friedel Lerbe, SS-Mitglied, der die Anstalt in Bernburg leitet, in die König schließlich verbracht wird. In Barbara Zoekes Roman kommen Opfer und Täter eines verdrängten Verbrechens des Nationalsozialismus zu Wort, der Ermordung von mehr als 200 000 Kranken als „unwertes Leben“. Mit diesem Roman gibt sie der „Erinnerung Namen“ (Saul Friedländer). Ihre brillante Darstellung ist sowohl historisch-authentisch als auch bewegend und erschütternd. Moderation: Matthias Benad / Maria Kublitz-Kramer

Stadtbibliothek
Newsletter

Jetzt für die regelmäßige Zusendung des monatlichen Veranstaltungskalenders registrieren!