Viertel vor acht

Szenische Lesung

Viertel vor acht im Theater. Der Saal ist leer. Was nun? Wer ist Schuld? War es die desaströse letzte Vorstellung? Haben die Veranstalter sich einfach zu wenig bemüht? Oder ist gar der Zuschauer schuld? Diese und viele weitere Streitfragen werden von den Movement-Künstlern Christian Knäpper, Insa Stuckenbröker und Matthis Weber unter der Regie von Anke Koster seziert. Eine leichtherzige Komödie über das Leben und Scheitern, Licht und Schatten im modernen Kammertheater.

Movement-Theater
Newsletter

Jetzt für die regelmäßige Zusendung des monatlichen Veranstaltungskalenders registrieren!