©Andreas-Lang

Babylon Orchestra Soloists feat. Diana Syrse

»A Mexican in Syria«

Das Babylon Orchestra besteht zu gleichen Teilen aus geflüchteten und europäischen Musikern und Musikerinnen, es hat sich seit seiner Gründung 2015 in Berlin zur Aufgabe gemacht, zeitgenössische orientalische Musik mit urbanen westlichen Elementen zu verbinden.
Der orientalische Crossover Stil des Ensembles trifft in diesem Konzert auf die Rhythmen und Klänge Lateinamerikas. Die mexikanische Komponistin Diana Syrse stellt ihre Musik vor und singt eine besondere Auswahl von Liedern, manche in der Maya-Sprache Quiché. Die Musik der Komponistin aus Mexico City wurde bereits auf einer Vielzahl von internationalen Festivals in der ganzen Welt gefeiert. An diesem Abend verbinden sich elektronische Elemente mit den Klängen arabischer Instrumente, indigener Perkussion und rituellem Gesang in einem modernen Fusion-Stil.
Die Solisten des Babylon Orchestras werden eine Auswahl aus ihrem Repertoire spielen und neue Stücke und Lieder in verschiedenen Sprachen vorstellen.


Mischa Tangian: Leitung, Arrangements, Geige, Keyboard
Alexey Kochetkov: Geige
Wassim Mukdad: Oud
Valentina Bellanova: Ney
Muhammad Ra'fat: Perkussion
Or Rosenfeld: E-Bass/Kontrabass
Diana Syrse: Gast-Sängerin, Komponistin


Das Konzert wird zeitversetzt ab 22 Uhr übertragen.




BI-Pass: 1,-€
Diese Tickets können an der Abendkasse und unter: kulturoeffner.de erworben werden.

Rudolf-Oetker-Halle
Newsletter

Jetzt für die regelmäßige Zusendung des monatlichen Veranstaltungskalenders registrieren!