Lauf doch nicht immer nackt herum!

Komödie von Georges Feydeau mit einem Vorspiel von Albrecht Stoll

Der Abgeordnete Ventroux träumt nicht nur vom Marineministerium, sondern auch vom Amt des Staatspräsidenten – dafür verbiegt er sich in jeder Beziehung. Auch von seiner Frau Clarisse fordert er gesellschaftlich angepaßtes Verhalten, selbst im privaten Zuhause. Die läuft allerdings am liebsten sehr leichtgeschürzt herum und versteht überhaupt nicht, warum ihr Gatte sich darüber aufregt. Insbesondere heute, wo sich hoher Besuch eines Bürgermeisters und eines bekannten Journalisten angesagt hat, soll sie nichts Unüberlegtes und vor allem nichts Unanständiges sagen und tun.
Aber es kommt, wie es kommen muß: Clarisse stolpert als einzig unschuldiges und natürliches Wesen in diesem Karrierezirkus von einem Fettnäpfchen ins andere und Ventroux gerät von einer peinlichen Situation in die nächste…

Feydeau entblößt hinter aller irrwitzigen Komik in dieser ‚Sittenkomödie‘ von 1911 nicht etwa seine halbnackte Heldin, sondern eine verlogene und heuchlerische bürgerliche Politikerkaste - was hat sich seitdem geändert?

Mit: Ulrike Fauteck, Ulrike Kleinehagenbrock, Benjamin Bloch, Harald Kleine Kracht, Andreas Thiemann
Regie: Albrecht Stoll

Theaterhaus Feilenstraße
Newsletter

Jetzt für die regelmäßige Zusendung des monatlichen Veranstaltungskalenders registrieren!