„Erst 1992 bin ich aus meinem Versteck gekommen...“

Rozette Kats wurde im April 1942 in Amsterdam geboren. Die Eltern versuchten sich vor der deutschen nationalsozialistischen Vernichtungspolitik zu retten, doch sie wurden nach Auschwitz-Birkenau deportiert und dort ermordet. Weil ihre Eltern sie in eine nicht jüdische Familie gaben, überlebte Rozette das Kriegsende. Sie spricht persönlich und offen über ihr Leben, geprägt von der Suche nach der eigenen Identität. Musikalischer Beitrag trio fain.

Ravensberger Spinnerei / VHS
Newsletter

Jetzt für die regelmäßige Zusendung des monatlichen Veranstaltungskalenders registrieren!