Lateinamerikanische Seitenklänge

mit Alejandro Gamboa

Der virtuose mexikanische Konzertgitarrist Alejandro Carrillo Gamboa wird weltweit von der Presse für seine beeindrucke Fingerfertigkeit und seine poetischen sowie temperamentvollen Interpretation gefeiert. Am 11.01.2019 wird er sein erfolgreiches Programm "Lateinamerikanische Saitenklänge" in der Rudolf-Oetker-Halle präsentieren.
Für Musikliebhaber ist dieses Konzert ein MUSS, denn nicht ohne Grund wird Alejandro als „neuer Stern am Gitarrenhimmel“ (Dachauer Zeitung) bezeichnet. Neben Werken aus verschiedenen Epochen und Stilen der klassischen Gitarrenliteratur gibt es überraschend neue Klänge mit Eigenkompositionen des Gitarristen zu hören. So wird der Abend für das Publikum zu einer ganz besonderen musikalischen Reise, welche durch starke und dynamische Klangbilder geprägt ist und noch lange im Gedächtnis bleiben wird. Schlicht und sehr ergreifend auf der Gitarre schafft er garantiert Gänsehautfeeling!

Erlebt man den mexikanischen Gitarrenvirtuosen Alejandro Carrillo Gamboa in einem Konzert, kann man gar nicht anders, als in Begeisterung ausbrechen. (Mannheimer Morgen, Juni 2018)
Es ist die Fähigkeit des Musikers, Bilder zu erzeugen, die den Abend so spannend macht. (Augsburger Allgemeine, Januar 2018)

Rudolf-Oetker-Halle
Newsletter

Jetzt für die regelmäßige Zusendung des monatlichen Veranstaltungskalenders registrieren!