»Die Betrogenen haben nichts zu verraten als einander die Wahrheit« mit Hans Brinkmann, Lyriker aus

Lyrik Lesung

Der Chemnitzer Schriftsteller und Kunstkritiker Hans Brinkmann steht schon seit Jahren für lyrische Gesellschaftskritik mit scharfzüngigem Witz.
Brinkmann versteht sein Dichterhandwerk. Er präsentiert in seinen Gedichten eine formale wie inhaltlich neue und zeitgemäße Verarbeitung der sozialen Wirklichkeit. Dabei ist er immer kritisch, witzig, klug.
Er wird seinen aktuellen Gedichtband »Die Unheit« vorstellen sowie Einblicke in noch unveröffentlichte Arbeiten geben.
Musikalisch begleitet wird die Lyrik-Lesung von Reinhold Westerheide

Hans Brinkmann, geb. 1956 in Freiberg, Studium der Museologie in Leipzig, arbeitet als Autor, Journalist, Kunstkritiker,
1992 Stipendium der Deutschen Akademie Rom Villa Massimo

Reinhold Westerheide, geb. 1958 in Bielefeld, studierte Gitarre (bei Antonio Pereira Arias), Schlagwerk sowie Arrangement und Ensembleleitung am „Königlichen Konservatorium“ in Den Haag. Von 2005 bis 2012 war er Dozent für Musik an der Vrije Hogeschool in Zeist / Niederlande. Er lebt und arbeitet in Bielefeld.

Bürgerwache am Siegfriedplatz,(Raum 007, EG.)

Eintritt frei (Spende erwünscht)

Siegfriedplatz
Newsletter

Jetzt für die regelmäßige Zusendung des monatlichen Veranstaltungskalenders registrieren!