Eulenspiegels Deutschstunde

Literatur im Gespräch

High Noon in Brinkebüll! Das Dorf ist derzeit ein Lieblingsschauplatz in der deutschsprachigen Literatur, wenn es um aktuelle Veränderungen in Gesellschaft und Umwelt geht: die neue Ökonomie des Landbaus, die Umgestaltung der Lebensräume, das Dasein von Pendlern und Neusiedlern. Knorrige Randexistenzen stehen im Zentrum, das jetzt Fürstenfelde, Unterleuten oder Brinkebüll heißt. Als Erfolgsautorin in diesem Genre hat sich Dörte Hansen etabliert, zunächst mit „Altes Land“, danach mit „Mittagsstunde“. An ihrem neuen Bestseller hat mancher Kritiker nur zu kritisieren, dass es nichts zu kritisieren gibt. Kann das denn sein? Ein Fall für Eulenspiegels Deutschstunde.

An diesem Abend sprechen wir erneut über einen Roman, den wir zuvor gelesen haben, um uns dann gemeinsam über Inhalt, Form und Sprache zu verständigen. Keinesfalls wollen wir traumatische Erlebnisse aus schulischen oder universitären Zeiten wiederholen, sondern im Gespräch unsere Erfahrungen mit dem Text mitteilen, unsere literarische Wahrnehmung schärfen und uns darüber austauschen, was uns jeweils gefallen hat, uns aufgefallen ist oder aber auf Widerstände stieß. Um nicht nur „aus dem Bauch“ heraus zu urteilen, haben wir an diesem Abend wieder den Literaturwissenschaftler Holger Dainat von der Universität Bielefeld gebeten, am Gespräch mitzuwirken.

Eintritt frei.


Bitte reservieren Sie rechtzeitig.

Buchladen Eulenspiegel
Newsletter

Jetzt für die regelmäßige Zusendung des monatlichen Veranstaltungskalenders registrieren!