Jazz-Begegnungen mit Dietrich Bonhoeffer

Ausgewählte Texte und Jazz-Improvisationen

Dietrich Bonhoeffer, 1945 in den letzten Kriegstagen als Widerstandskämpfer hingerichtet, ist kritischer Zeitzeuge einer aus den Fugen geratenen Welt. Noch heute beeindruckt uns seine Authentizität als Christ und sein Mut, für die eigene Überzeugung bis zum Letzten einzustehen.
Mit ausgewählten Texten aus seinem schriftlichen Nachlass werden Lebensstationen von Dietrich Bonhoeffer und die Dramatik seiner Zeit beispielhaft nachgezeichnet.
Jazz-Improvisationen verweben die Texte miteinander und schaffen Raum zum Hören, Denken und Innehalten.

Hannes Zerbe ist Komponist und Jazz-Pianist.
Jürgen Kupke ist freiberuflicher Studio-,
Theater- und Jazz-Klarinettist.
Beide leben in Berlin und arbeiten musikalisch in verschiedenen Projekten zusammen.
Sprecher Volkhard Dietrich lebt in Bielefeld-Sennestadt.

Eintritt frei. Um eine Spende am Ausgang wird gebeten.

Süsterkirche (ev.-ref.)
Newsletter

Jetzt für die regelmäßige Zusendung des monatlichen Veranstaltungskalenders registrieren!