Joschka Brings & The Name Abides & Fluoxcity

18.45 Uhr
Joschka Brings – Er macht das, was bärtige Songwriter mit Gitarre halt so machen: Seit er 15 ist, schreibt er traurige Songs über das Leben. Wie die introvertierten Folk-Pop-Barden seiner Generation versucht er die überwältigenden Aufgaben der Welt mit seiner Gitarre und einer wärmenden Melancholie zu bekämpfen. Bon Iver trifft auf Mumford and Sons, William Fitzsimmons umarmt Damien Rice.


20.00 Uhr
The Name Abides – Sie geben alles, was sie haben: Kolossalen Kontinental-Britpop mit einer gehörigen Prise Indierock, starke Melodien über krachige Gitarren: Der Sound der Neunziger, transportiert ins neue Jahrtausend. Und die Idee, dass man kein veralteter Rocker oder pink-blumiger Popstern sein muss, um im musikalischen Sinne interessant zu sein.


21.15 Uhr
Fluoxcity – Mit Einflüssen von Portishead, Massive Attack und James Blake liefert fluoxcity einen facettenreichen Klang abseits klassischer Bandbesetzungen. Texte voller Bilder, düster aber immer hoffnungsvoll, betten sich auf basslastige, musikalische Strukturen, die aus synthetischen und akustischen Elementen bestehen.


Auftakt e. V. | Gefördert durch die BGW, die Volksbank Bielefeld-Gütersloh und das Kulturamt Bielefeld

Kesselbrink
Newsletter

Jetzt für die regelmäßige Zusendung des monatlichen Veranstaltungskalenders registrieren!