Liebe, Schuld und Verantwortung. Bernhard Schlink liest aus seinem aktuellen Roman "Olga"

Universitätsbibliothek. Mit Podiumsdiskussion. Moderation: Kristina Sterz, WDR

Ein Dorf in Pommern am Ende des 19. Jahrhunderts. Olga ist Waise, Herbert der Sohn des Gutsherrn. Sie verlieben sich und bleiben gegen den Widerstand seiner Eltern ein Paar, das immer wieder zueinander findet, auch als Olga Lehrerin wird und er zu Abenteuern nach Afrika, Amerika und Russland reist. Vom Kampf gegen die Herero zurückgekehrt, voller Träume von kolonialer Macht und Größe, will er für Deutschland die Arktis erobern. Seine Expedition scheitert und die Bemühungen zu seiner Rettung enden, als der Erste Weltkrieg ausbricht. Olga sieht ihn nicht wieder und bleibt ihm doch auf ihre eigene Weise verbunden. Erzählt wird die Geschichte einer starken, klugen Frau, die miterleben muss, wie nicht nur ihr Geliebter, sondern ein ganzes Volk den Bezug zur Realität verliert. Es wird die Frage ihres Lebens: Warum denken die Deutschen zu groß? Wieder und wieder? (Quelle: Diogenes-Verlag)

Bernhard Schlink, geboren 1944 in der Nähe von Bielefeld, ist Jurist und lebt in Berlin und New York. Der 1995 erschienene Roman "Der Vorleser", 2009 von Stephen Daldry unter dem Titel "The Reader" verfilmt, wurde in über 50 Sprachen übersetzt und mit nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet. Im Januar 2018 erschien sein aktueller Roman "Olga".

An diesem Abend liest Bernhard Schlink in der Universitätsbibliothek Bielefeld. Im Anschluss findet eine Podiumsdiskussion mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Universität Bielefeld statt:

Liebe, Schuld und Verantwortung. Es diskutieren: Dr. Matthias Buschmeier (Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft), Prof. Dr. Ulrike Davy (Fakultät für Rechtswissenschaft), Prof. Dr. Angelika Epple (Fakultät für Geschichtswissenschaft, Philosophie und Theologie, Abteilung Geschichtswissenschaft) und Prof. Dr. Andreas Zick (Institut für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung).
Moderation: Kristina Sterz, WDR.

Universitätsbibliothek Bielefeld, Universitätshauptgebäude, Bauteil U0, Zugang über den Bibliothekseingang U1 (Rechtswissenschaft) auf der Galerie in der ersten Etage.

Der Eintritt ist frei.

Eine Veranstaltung der Universitätsbibliothek im Rahmen des 50-jährigen Jubiläums der Universität Bielefeld in Kooperation mit dem Absolventen-Netzwerk der Universität Bielefeld e.V.

Universität Bielefeld
Newsletter

Jetzt für die regelmäßige Zusendung des monatlichen Veranstaltungskalenders registrieren!