Loos.extended

Lyrischer Jazz

Inspiriert durch Jazz-Größen wie Dee Dee Bridgewater und Dianne Reeves komponiert Franziska Loos Stücke, die die Zuhörenden mit einer Direktheit treffen, der man sich nur schwer entziehen kann. Im Fokus stehen die Geschichten, die Suchen, die menschlichen Abgründe und vor allem aber die Hoffnungen - aufzeigend, ohne aufdringlich zu sein. Umgesetzt von der unverwechselbaren Stimme von Franziska Loos. Drei Oktaven Umfang und ein Kaleidoskop an Stimmungen, die sie darstellen kann - die pure Lebenslust kann sie am besten. loos.extended ist die Weiterentwicklung des Quintett loos, dessen Kompositionen Vincent Dombrowski und Lukas Schwegmann arrangiert und auf das Nonett zugeschnitten haben. Die außergewöhnliche Instrumentierung mit Vibraphon und Bläser-Section erinnert an Klangwelten des Dave Holland Octet und ermöglicht allen Musikern in wechselnden Konstellationen viel Raum für Improvisation. Mal groovelastig, mal sphärisch oder aber völlig modern geräuschhaft, wenn sich loos.extended dem Trio Hit „Da Da Da“ annimmt.

Franziska Loos - Vocals | Vincent Dombrowski - Sax | Christopher Olesch - Vibes | Christopher Bolte - Bass | Lukas Schwegmann - Drums | Laurin Köller - Trumpet | Jens Buschenlange - Trumpet | Ken Dombrowski - Trombone | Yannick Glettenberg - Clarinette, Sax
www.franziskaloos.de

Bielefelder Jazzclub e.V.
Newsletter

Jetzt für die regelmäßige Zusendung des monatlichen Veranstaltungskalenders registrieren!