Der aufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui

Eine Aufführung des Theaters Bielefeld

Chicagos Gemüsehändler sind in einer schweren Krise. Blumenkohl und anderes Grünzeug finden keinen Absatz mehr. Da betritt Arturo Ui, ein kleiner Gangster aus der Bronx, die Bildfläche. Warum nicht aus dieser wirtschaftlichen Misere Profit schlagen und sich das Gemüsekartell unter den Nagel reißen? Ui weiß die Schwächen der anderen für sich zu nutzen und mittels Verführung, Mord und unverhohlener Dreistigkeit, weitet sich sein Einflussbereich immer weiter aus. Und sein Aufstieg hat gerade erst begonnen.

Bertolt Brecht schrieb diese scharfzüngige Parabel über Adolf Hitlers Weg zur Macht 1941 im Exil und verlegte die Handlung in Chicagos Gangstermilieu zur Zeit von Al Capone. Brecht befragt den scheinbar unaufhaltsamen Aufstieg eines Diktators und stellt die opportunistische Gesellschaft bloß, die ihn ermöglicht. »Der Schoß ist fruchtbar noch, aus dem das kroch.«

Stadttheater
Newsletter

Jetzt für die regelmäßige Zusendung des monatlichen Veranstaltungskalenders registrieren!