Die Badereise

Ein Nachmittag im Museum (nicht nur) für ältere Menschen

Im 18. Jahrhundert beginnt die große Zeit der Badereise als frühe Form des Tourismus. Orte wie Spa, Karlsbad oder Pyrmont ziehen den europäischen Adel und das gebildete Bürgertum an. Die Pflege der Gesundheit ist häufig eher ein Nebenaspekt, der gesellschaftliche Austausch und die Vergnügungen, die mondäne Kurorte bieten, stehen im Mittelpunkt. Am Beispiel von Pyrmont lässt sich der Reiz der Badereise, den auch Goethe oft genoss, nachvollziehen. Im 19. Jahrhundert entstehen weitere Kurorte, auch für den kleineren Geldbeutel wie die westfälischen "Bauernbäder". Im 20. Jahrhundert trat mit der Kur, organisiert von den Krankenkassen, die Wiederherstellung der Gesundheit in den Vordergrund. Der Eintritt für den Vortrag beträgt 5 Euro.

Historisches Museum
Newsletter

Jetzt für die regelmäßige Zusendung des monatlichen Veranstaltungskalenders registrieren!