Neue Namen - Das Podium für die Stars von Morgen | 4. Konzert

Julia Hagen | Chiara Opalio

Kleiner Saal

Die aus Salzburg stammende Cellistin Julia Hagen (Tochter des Cellisten Clemens Hagen) ist eine Vollblutmusikerin. Von der Presse wird sie für ihre besondere Virtuosität und ihr Einfühlungsvermögen gepriesen - und für die wunderbar warme und ausdrucksvolle Tongebung ihres über 300 Jahre alten Ruggieri-Cellos.

Julia Hagen, Violoncello
Chiara Opalio, Klavier

Programm

Beethoven

Cello-Sonate Nr. 1 in F-Dur, Nr. 2 in f-Moll, Nr. 3 in A-Dur & Nr. 5 in D-Dur

Rudolf-Oetker-Halle
Newsletter

Jetzt für die regelmäßige Zusendung des monatlichen Veranstaltungskalenders registrieren!