Camille Thomas

WDR Sinfonieorchester Köln

So schön traurig

E-Moll! Die Tonart der Trauer, Zärtlichkeit und Melancholie zieht sich durch beide Werke, die das WDR Sinfonieorchester Köln dieses Mal für seinen alljährlichen Auftritt in der Rudolf-Oetker-Halle ausgeuscht hat. Elgars berühmtes Cellokonzert und Tschaikowskys Schicksalssymphonie stecken voller Tragik und Abschiedsstimmung, mit großen Melodien und spätromantischen Gefühlsüberschwang. Wie geschaffen für die charismatische französisch-belgische Senkrechtstarterin Camille Thomas, die sich als Meisterin der Klangfarben einen Namen gemacht hat.

Edward Elgar Cellokonzert e-Moll op. 85
Pjotr I. Tschaikowsky Symphonie Nr. 5 e-Moll op. 64

Violoncello Camille Thomas / Mit WDR Sinfonieorchester Köln

Foto © Dan Carabas

Rudolf-Oetker-Halle
Newsletter

Jetzt für die regelmäßige Zusendung des monatlichen Veranstaltungskalenders registrieren!