Julia Hagen & Chiara Opalio

Neue Namen

Die aus Salzburg stammende Cellistin Julia Hagen (Tochter des Cellisten Clemens Hagen) - Preisträgerin namhafter internationaler Wettbewerbe und ehemaliges Mitglied der »Classe d'excéllence« von Gautier Capuçon - ist eine Vollblutmusikerin. Von der Presse wird sie für ihre besondere Virtuosität und ihr Einfühlungsvermögen gepriesen - und für die wunderbar warme und ausdrucksvolle Tongebung ihres über 300 Jahre alten Ruggieri-Cellos. Begleitet wird sie von der jungen Pianistin Chiara Opalia, die als eine der interessantesten italienischen Musikerinnen ihrer Generation gilt.

Ludwig van Beethoven Cellosonate Nr. 1 in F-Dur, Nr. 2 in g-Moll, Nr. 3 in A-Dur, Nr. 5 in D-Dur

Violoncello Julia Hagen / Klavier Chiara Opalio

Foto © Neda Navaee
 

Rudolf-Oetker-Halle
Newsletter

Jetzt für die regelmäßige Zusendung des monatlichen Veranstaltungskalenders registrieren!