sunny driveby - Sophie Innmann

Sophie Innmanns künstlerische Praxis ist geprägt von ortsspezifischen Installationen und Interventionen, die ihre Faszination an Bewegung in Bezug zu Zeit, architektonischen Gegebenheiten, sichtbaren Spuren menschlichen Handelns und den möglichen Konstellationen dieser Stellgrößen ins Werk setzen.
Ihre Arbeiten basieren auf Beobachtungen, wie menschliches Handeln im Raum unseren alltäglichen Erfahrungsschatz bildet. Hieraus entwickelt sie Konzepte, denen Versuchsanordnungen zugrunde liegen und deren Bildfindung eine Partizipation der Betrachterin/des Betrachters zulassen oder sogar einfordern.

Die Ausstellung sunny driveby wird von der aktuellen Erscheinung des Kataloges „Shortcut to the Highway“ sowie einem Künstlerinnengespräch begleitet, dass Innmanns Schaffen der letzten 10 Jahre vorstellt. Der zweisprachige Katalog (d/en) erschien 2019 im modo Verlag und enthält auf 144 Seiten zahlreiche Abbildungen und Textbeiträge von Leni Hoffmann, Anna Maria Katz und Manuel van der Veen.

Sophie Innmann (*1986 in Münchberg/DE) schloss 2014 ihr Studium der Malerei/Graphik an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe als Meisterschülerin bei Prof. Leni Hoffmann ab. Es folgten Stipendienaufenthalte an der Cité Internationale des Arts in Paris (FR), im Hangar Barcelona (ES), im Künstlerdorf Schöppingen (DE), in der Kunststiftung Baden-Württemberg (DE), in Plovdiv (BG) und Elefsina (GR) im Rahmen des Programms Europäische Kulturhauptstädte und zuletzt im Künstlerhaus Stuttgart (DE).
Ihre Arbeiten waren bereits im Moscow Museum of Modern Art (RUS), im Regis Center for Art Minneapolis (USA), in der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden, im Parkhaus im Malkastenpark Düsseldorf, der Kunsthalle Bremerhaven (DE) sowie der Kunsthalle Basel (CH) zu sehen.

Anna Maria Katz (*1981 in Beuthen/PL) ist Kunsthistorikerin und Kuratorin.
Katz realisierte Einzelpräsentationen mit internationalen Künstler*innen sowie thematische Gruppenausstellungen mit den Schwerpunkten der Kunst der Moderne und Gegenwart sowie zu aktuellen gesellschaftspolitischen Themen und Phänomenen in Berlin, Bielefeld, Ingolstadt, Münster und Stuttgart. Sie verfasste wissenschaftliche Beiträge und war u.a. am Museum für Konkrete Kunst in Ingolstadt, an der Kunststiftung Baden-Württemberg und zuletzt am neugegründeten Kunstforum Hermann Stenner in Bielefeld tätig.

Links:
sophieinnmann.com
instagram
vimeo

Book Release und Künstlerinnengespräch:
Sonntag 21. Juli, 15 Uhr
Kuratiert und moderiert von Anna Maria Katz

Eingang Innenhof, August-Schroeder-Str. 1
33602 Bielefeld

Artists Unlimited Galerie
Newsletter

Jetzt für die regelmäßige Zusendung des monatlichen Veranstaltungskalenders registrieren!