Niko Schröder - Träumereien

Digitalcollagen

Wer kennt es nicht? - Man kommt abends nach der Arbeit, Schule oder Universität nach Hause und ist scheinbar automatisch nach Hause gelangt. In Gedanken an kommende Aufgaben, hat man den Heimweg gar nicht bewusst wahrgenommen. Dieses schnelllebige und automatische Leben, macht sich auch an anderen Stellen bemerkbar, sodass man jegliche Achtsamkeit für die Umwelt zu verlieren scheint.
Als Kind hat man eine Faszination für Dinge, die man später als Erwachsener als selbstverständlich wahrnimmt. Die Bäume auf dem Weg zur Arbeit, die Rehe, die man in der Dämmerung auf Wiesen sieht, das Wasser, das aus dem Wasserhahn kommt. Alles nichts Besonderes mehr, weil schon unzählige Male erlebt. Wir neigen dazu etwas Neues, das von der Norm abweicht, als etwas Besonderes wahrzunehmen. Aber ist es nicht bemerkenswert, dass die Dinge in unserer Welt so sind, wie sie sind?
Ich habe eben jenes selbstverständliche Wahrnehmen der Natur und meiner Umwelt an mir beobachten können. Deswegen habe ich mich für meine Bilder der Natur bedient, um das wunderbare an ihr wieder zu entdecken, sodass die Träume darin bestehen, die Natur ganz achtsam zu beobachten und die Fantasie durch sie anzuregen. Und aus diesen Träumen möchte ich die Erkenntnis ziehen, auch in der Realität wieder etwas Besonderes zu erkennen. Das sind meine Träumereien.

Niko Schröder

Alte Vogtei
Newsletter

Jetzt für die regelmäßige Zusendung des monatlichen Veranstaltungskalenders registrieren!