PAPPE la PAPP

Einzelausstellung von Annika SIebert in der treppenhausgalerie

Annika Siebert verbindet in ihren aktuellen Arbeiten das Interesse an veränderbaren Materialien mit der Suche nach immer neuen abstrakten oder auch gegenständlichen Darstellungsformen.

Kaum ein Material ist so vielseitig wie Pappe und Papier – das Spektrum reicht vom billigen Trägermaterial mit dienender Funktion für Zeichnungen und Malerei bis zum autonomem Werkstoff.

Die Künstlerin druckt, bemalt, zerreißt, verbrennt, klebt, ritzt, bügelt, prägt und beschmutzt Pappe und Papier. Als Pappmaché nutzt sie es für Skulpturen, als weißes neutrales Material als Resonanzfläche für Licht und Raum.

Die Ausstellung läuft bis zum 11. Oktober (19 – 24 Uhr -Finisage zu ARTUR! - Bielefelder Galerie-Hopping).

Wir freuen uns über Ihren Besuch

Treppenhausgalerie/akw
Newsletter

Jetzt für die regelmäßige Zusendung des monatlichen Veranstaltungskalenders registrieren!