Bilderbeben Bielefeld

30. Kurzfilmwettbewerb zum Thema „Leichtsinn“

Das Filmhaus Bielefeld sucht für seinen Kurzfilmwettbewerb Beiträge zum Thema „Leichtsinn“. Die Filme dürfen maximal fünf Minuten Länge haben und sollten bis zum 10.11.2019 beim Filmhaus eingereicht werden.

Der Kurzfilmwettbewerb richtet sich in erster Linie an die regionale Filmszene und möchte die Vernetzung der Filmschaffenden und damit auch die Qualität der Produktionen fördern.

Worum könnte es bei diesem Thema gehen? Ein jugendlicher Post in den Social Media holt uns beim Vorstellungsgespräch ein. Der Großkredit erweist sich als Strangulation, da die Jobzusage zurückgezogen wurde. Der ausgelassene Kopfsprung am See endet als tödlicher Unfall mit Felskontakt. Das Risiko spielt keine Rolle: wir sind Optimisten und es wird schon nichts passieren. Und wenn doch etwas schiefgeht, zucken wir mit den Schultern und fragen überrascht: „Wer konnte das ahnen?“ In diesem Jahr wünscht sich das Filmhaus Kurzfilme zum Thema „Leichtsinn“. Ein „Happy End“ ist da nicht unbedingt zu erwarten …

Passend zum Thema hat die Gruppe Zebrapapagei um Jan-Aiko Tag einen Trailer erstellt, der in den Kinos „Lichtwerk“, „Kamera“ und „Luna“ zu sehen sein wird und auch im Netz veröffentlicht wird. https://vimeo.com/354169829

Die eingereichten Filme dürfen nicht länger als fünf Minuten sein. Die besten Beiträge werden von einer unabhängigen Jury ermittelt und erhalten eine finanzielle Prämie. Insgesamt stehen 1.500 Euro zur Verfügung. Der erste Platz wird darüber hinaus mit dem Bielefelder Filmpreis "Der kleine Plumpe" ausgezeichnet. Der Publikums-Preis "Bambi" wird vom Publikum gesponsert und durch Abstimmung ermittelt.

Filmhaus Kino
Newsletter

Jetzt für die regelmäßige Zusendung des monatlichen Veranstaltungskalenders registrieren!