Lesung mit Jan Weiler „Kühn hat Hunger“

Martin Kühn sucht nach der Idealfigur, der Mitte im Leben
und einem zutiefst tragischen Mörder.
Das Leben geht zwar immer weiter, aber es wird nicht unbedingt leichter. Jedenfalls nicht für ihn: Kommissar Kühn hat das Gefühl, schwerer zu sein, als es ihm gut tut. In der Seele und um die Hüfte. Während er sich damit
abplagt, Gewicht zu verlieren, um für seine Frau Susanne wieder interessanter zu werden, muss er sich gegen Intrigen seines Kollegen wehren. Seine Karriere bei der Mordkommission hängt an einem immer dünneren Faden -
und er bekommt es mit einem Mörder zu tun, der ihm zeigt,
wie tief man als Mensch sinken kann.
Mit Empathie und einzigartigem Esprit erzählt Jan Weiler von Kühn, dem sich die Frage nach der Leichtigkeit des Lebens stellt.

Jan Weiler, 1967 in Düsseldorf geboren, ist Journalist und
Schriftsteller. Sein Debütroman „Maria, ihm schmeckt‘s nicht“ gehört zu den erfolgreichsten Büchern der vergangenen Jahrzehnte.
Es folgten unter anderem: „Antonio im Wunderland“, „Mein Leben als Mensch“ und „Das Pubertier“.
“Kühn hat Hunger“ ist bereits der 3. Band um den eigensinnigen Helden Martin Kühn.
Jan Weiler lebt in München.

Eintritt: 13,00 € VVK (über den Link), 15,00 € Abendkasse

Scala Bielefeld-Brackwede
Newsletter

Jetzt für die regelmäßige Zusendung des monatlichen Veranstaltungskalenders registrieren!