"Steh auf!" mit dem WOZA-Chor

Chor- und Orgelkonzert

Woza heißt „Steh auf!“ Das bringt auf den Punkt, was die rund 40 Sängerinnen und Sänger des Chores und seinen Chorleiter Johannes Vetter antreibt. Der Woza-Chor ist dem Welthaus Bielefeld angeschlossen. Er liebt die Freiheit und den Widerstand gegen die Unfreiheit und will das deutlich machen mit den Mitteln der Musik. Er ist ständig auf der Suche nach Chorliteratur, die dieser Liebe Rechnung trägt. Die Chormitglieder verbindet der Spaß am gemeinsamen Singen und an der Weiterentwicklung der musikalischen Qualität.
Der Chor möchte durch das Singen seine Solidarität mit den Unterdrückten und sein Engagement für eine bessere Welt zum Ausdruck bringen.
Johannes Vetter (*1952), Organist und Chorleiter; nach Studium und vielen Verpflichtungen 2003 Ernennung zum Kirchenmusikdirektor; viele weitere Arbeitsbereiche (u.a. Lehrbeauftragter an der Universität Bielefeld im Fachbereich Linguistik und Literaturwissenschaft; freier Mitarbeiter der Neuen Westfälischen; regelmäßige Konzertreisen nach Jerusalem); seit Eintritt in den (Un)Ruhestand 2018 Organist an St. Marien in der Hansestadt Herford.
Beim Braker Konzert werden Orgel-Werke von Johann Sebastian Bach, Mauricio Kagel und Gerhard Wäschebach aufgeführt. Der Chor trägt u. a. Werke von Wolf Biermann und Mikis Theodorakis vor.
Eintritt 10 €; erm. 7 €; Karten nur an der Abendkasse

Kirche Brake (ev.)
Newsletter

Jetzt für die regelmäßige Zusendung des monatlichen Veranstaltungskalenders registrieren!