Festival für neue Musik

11. und 12. Mai

Mal wieder richtig eintauchen in Musik. Dabeisein, zuhören, sich begeistern lassen von Klang, Ton und Optik. Von der Schönheit des Musizierens und der stupenden inneren Logik des dabei Wahrnehmbaren. Denn Neue Musik ist einfach sexy, besonders wenn sie live gespielt wird.

Erstmals laden das Konzerthaus Bielefeld und die Bielefelder Philharmoniker am 11. und 12. Mai zu einem kompakten Festival für Neue Musik in die Rudolf-Oetker-Halle ein. Zu den illustren Gästen zählen das renommierte Ensemble Modern und der Jazztrompeter Markus Stockhausen.

Größere Programmeinheiten wechseln sich mit kleineren ab. Bei freiem Eintritt trifft Pianist Marc Awolin dabei auf den Schlagzeuger Sven Pollkötter, Mezzosopranistin Hasti Molavian singt Luigi Nonos La fabbrica illuminata für Sopran-Solo und vierspuriges Tonband. Klaus Bertagnolli gibt Einblicke in die faszinierende Klangvielfalt von Percussion bei Iannis Xenakis. Eine Klanginstallation bringt die Rudolf-Oetker-Halle selbst zum Schwingen, Gesprächsrunden regen zum Austausch an und auch für Kinder gibt es Neues zu hören und zu entdecken.
 

Newsletter

Jetzt für die regelmäßige Zusendung des monatlichen Veranstaltungskalenders registrieren!