Ravensberger Spinnerei

Harte Arbeit, breites Wissen, bunte Kultur

Im 19. und frühen 20. Jahrhundert gehörte die Ravensberger Spinnerei zu den größten Flachsspinnereien Europas. 2 Millionen Taler waren für ihren Bau im Jahr 1855 erforderlich, 20.000 Spindeln die folgenden Jahre im Einsatz. Tischdecken und Bettwäsche, Hemden und Krageneinsätze zählten zu den beliebtesten Artikeln aus dem hier produzierten Bielefelder Qualitätsleinen. Die Arbeit war hart, die Bedingungen extrem, so dass die Arbeiterinnen oft wechselten.

Längst drehen sich keine Spindeln mehr in diesem Gebäude, aber eine große Bedeutung für die Stadt hat es wie eh und je: Die Ravensberger Spinnerei beherbergt heute die Volkshochschule, das Historische Museum und ist ein Kultur- und Veranstaltungszentrum mit einem vielseitigen Programm.

Ravensberger Spinnerei / VHS
Newsletter

Jetzt für die regelmäßige Zusendung des monatlichen Veranstaltungskalenders registrieren!