Spielend forschen

Bielefelder Kinder-Experimentiertage

„Spielend forschen“ ist ein neues und kostenloses Veranstaltungsformat für Kinder im Alter von 5 bis 12 Jahren. Es verbindet echte Forschung mit jeder Menge Spaß. Kinder können an kurzen und kindgerechten Experimenten teilnehmen. Dabei geht es um Themen wie Sehen, Fühlen oder Schlafen. 

Die Kinder machen die Experimente mit WissenschaftlerInnen von der Universität Bielefeld. Die Ergebnisse fließen in wissenschaftliche Studien ein und helfen so der Forschung, den Menschen noch besser zu verstehen. Da einige Aufgaben Konzentration und Ruhe erfordern, können die Kinder zwischendurch spielen und sich auch austoben. 

„Spielend forschen“ wird organisiert von Bielefeld Marketing und WissenschaftlerInnen der Abteilung Psychologie der Fakultät für Psychologie und Sportwissenschaft an der Universität Bielefeld sowie dem Uni-Kinder-Labor "B hoch 3" (Arbeitseinheit Biopsychologie & Kognitive Neurowissenschaften).

Für die Teilnahme ist eine Anmeldung bis zum 13. März 2020 notwendig. 

1

Anmeldung durch Eltern

Eltern (Erziehungsberechtigte) können ihre Kinder für die offenen Termine an den Wochenenden anmelden. Jedes Kind kann nur an einem Termin teilnehmen. Die Termine dauern jeweils ungefähr 4 Stunden. 

28./29. März

  • 9-13 Uhr
  • 14-18 Uhr

4./5. April

  • 9-13 Uhr
  • 14-18 Uhr

Achtung: Eltern/Erziehungsberechtigte müssen ihre Kinder beim Besuch begleiten und vor Ort bleiben. Die Aufsichtspflicht kann nicht von den Veranstaltern übernommen werden. Jedes Kind muss einzeln angemeldet werden. Es besteht kein Anrecht auf einen Platz. Es dürfen nur eigene Kinder (oder Kinder, für die eine Erziehungsberechtigung vorliegt) angemeldet werden. 

Die Anmeldung erfolgt ausschließlich über dieses ONLINE-FORMULAR.

2

Anmeldung für Schulen und Kitas

Leider sind alle Termine für 2020 im Bereich „Schulklasse/Kita“ bereits ausgebucht. Vielen Dank für das große Interesse!
Mehr Infos zu weiteren Terminen in der WissensWerkStadt bietet der WissensWerkStadt-Newsletter. Zudem sind die Termine im Online-Veranstaltungskalender zu finden...

3

Wie laufen die Experimentiertage ab?

Die einzelnen Experimente dauern höchstens 15 Minuten. Dazwischen gibt es immer wieder Möglichkeiten zu spielen. Die Kinder sollen schließlich ein abwechslungsreiches und tolles Erlebnis haben. 
 
Beispiele für Experimente: 
  • Wie erlernen Kinder rhythmische Bewegungen, verarbeiten Berührungen und lernen den Umgang mit Werkzeugen?
  • Welchen Einfluss hat der Umgang mit Fernsehen, Computer, Tablet und Handy auf den Schlaf bei Kindern?
  • Wie lesen Kinder Emotionen aus Gesichtern und kleinen Geschichten heraus?
  • Wie suchen Kinder etwas und wie nehmen sie die Blickrichtung anderer Personen wahr?
  • Welchen Einfluss haben „Stressoren“ auf die Wahrnehmung und Bewertung von Emotionen?
  • Wie nehmen Kinder „faires“ und „unfaires“ Verhalten wahr und wie bewerten sie es? 
4

Fragen und Antworten

Wer kann mitmachen?
Alle Kinder, die zum Zeitpunkt der Veranstaltung zwischen 5 und 12 Jahren alt sind, können angemeldet werden. Die Teilnahme jüngerer oder älterer Kinder ist nicht möglich. 

Kostet die Teilnahme etwas?
Nein, die Teilnahme ist freiwillig und kostenlos. Es besteht allerdings auch kein Anrecht auf einen Platz.

Ich habe ein Kind angemeldet. Kann ich spontan ein Geschwisterkind mitbringen?
Für jedes Kind ist eine eigene Anmeldung erforderlich – das gilt auch für Geschwister. Eltern können kleinere Geschwister unter 5 Jahren gerne mitbringen. Sie werden aber leider nicht an den Hauptaktivitäten teilnehmen können. 

Müssen Erziehungsberechtigte vor Ort bleiben? 
Ja! Eltern müssen ihrer Aufsichtspflicht nachkommen. Bei Schulklassen und Kita-Gruppen übernehmen dies die LehrerInnen bzw. ErzieherInnen.

Können Kinder an mehreren Tagen mitmachen?
Das ist möglich, aber für Kinder nicht so spannend. Die Abläufe der Experimente sind an allen Tagen gleich. Die Veranstalter raten darum davon ab. 

Darf man während der Kinder-Experimentiertage fotografieren?
Das Fotografieren und Filmen ist während der Veranstaltung nicht gestattet. 

Sollten Kinder Essen und Trinken mitnehmen?
Ja, man sollte den Kindern je nach Bedarf Essen und Getränke mitgeben. Nur an den offenen Wochenendterminen gibt es vor Ort die Möglichkeit, Getränke und kleinere Snacks zu kaufen.   

Termin ist ausgebucht – was jetzt? 
Die Plätze für die einzelnen Termine sind begrenzt. Sollte der Wunschtermin bereits ausgebucht sein, schauen Sie bitte nach einem Alternativtermin. Eine Warteliste gibt es leider nicht.  

5

Anreise

Anreise mit Bus, StadtBahn und Zug:
  • Für alle StadtBahn- und StadtBus-Linien: An der Haltestelle „Jahnplatz“ aussteigen. Die WissensWerkStadt ist ca. 100 Meter entfernt.
  • Die WissensWerkStadt ist vom Hauptbahnhof Bielefeld zu Fuß in 10 Min. zu erreichen. 
 
Anreise mit dem Auto 
  • Keine Parkmöglichkeiten direkt an der WissensWerkStadt, aber Optionen in fußläufiger Entfernung (z.B. „Parkhaus Centrum“ und „Tiefgarage Kesselbrink“). Weitere Infos...
6

Organisatoren

Newsletter

Keine Veranstaltung mehr verpassen? Bielefeld JETZT abonnieren!