Brief an den Vater

Freitagnacht 149

1919. Franz K. ist 36 Jahre alt. Zum dritten Mal versucht er zu heiraten. Doch da ist dieser wohl unlösbare Konflikt mit einem u?bermächtigen Vater. Er schreibt ihm einen 100-seitigen Brief in der Hoffnung, dass er »uns beide ein wenig beruhigen und Leben und Sterben leichter machen kann.« Er schickt ihn nicht ab. Fünf Jahre später stirbt K.

Von und mit Cédric Cavatore // Karla Trippel // Thomas Wolff

TAM drei
Newsletter

Jetzt für die regelmäßige Zusendung des monatlichen Veranstaltungskalenders registrieren!