Bühne 55 - Hauptsache Arbeit!

Sibylle Berg

Die Betriebsfeier einer großen Firma. Für die einen ist es der Höhepunkt des Jahres, für die anderen die Pest. Diesmal hat sich die Geschäftsleitung etwas Besonderes ausgedacht und einen Vergnügungsdampfer angemietet. Auf dessen bunt geschmücktem Tanzdeck verkündet gut gelaunt der Chef, dass zum Wohle der Bilanzen Entlassungen anstehen. Ein Wettbewerb beginnt, Widerstand und Würde zwecklos, wenn man seinen Job behalten will. Während oben jeder reihum vortritt und unter der Leitung eines Motivationstrainers intime Beichten ablegt, warum gerade er oder sie nicht gekündigt werden sollte, laufen im Bauch des Schiffs ganz andere Spiele, die selbst den Einsatz von Stromschlägen nicht scheuen. Hier und da gibt es auch subversive Ecken, wo die Machtkämpfe und Intrigen, die den normalen Alltag und die Produktivität belasten, kurz ruhen. Doch bis in die kleinste Einheit, quer durch alle Führungsebenen und Lohngruppen, dringt die Debatte, wie sehr das Leben an der Arbeit hängt und ob Arbeit, jedenfalls in ihrer jetzigen Gestalt, nicht Mittel zum Zweck ist, eine großflächige Revolte zu verhindern.

Die Bühne 55 geht mit der Wiederaufnahme der Produktion Hauptsache Arbeit! in die zweite Runde und lädt erstmalig zu einer öffentlichen Probe ein. Die weckt dann im besten Fall die Lust, selbst einmal bei einer der jungplusX-Produktionen in der Saison 2019/20 mitzuwirken. Die Probentermine werden noch bekannt gegeben.

Wiederaufnahme 07.12.18 TAMzwei
Vorstellungen: 08.12. / 11.12. / 12.12. / 13.12.18

Kontakt beate.brieden@bielefeld.de

TAM ZWEI
Newsletter

Jetzt für die regelmäßige Zusendung des monatlichen Veranstaltungskalenders registrieren!