Alexander´s Feast

Oratorienchor

Georg Friedrich Händel
Alexander´s Feast HWV 75

Nach seiner Uraufführung in Londoner Covent Garden Theatre 1736, galt Alexander‘s Feast oder die Macht der Musik als eines der beliebtesten oratorischen Werke Georg Friedrich Händels.
Wie werden der Dichter John Dryden und Händel die Kurve von barbarischen Kriegsverbrechen zur segensreichen Wirkung der Musik bekommen?
Besungen wird die Feier anlässlich der Eroberung Persepolis durch Alexander den Großen. Während Alexander, ganz Kriegsherr, die Stadt niederbrennen möchte, behält Cäcilia das letzte Wort, indem sie Liebe, Harmonie und die Übermacht der Musik beschwört. Mit einem choralartigen Satz führt Händel die Schutzheilige ein und beschließt das Werk mit einer Chorfuge höchst polyphoner Kunst.

Rudolf-Oetker-Halle
Newsletter

Keine Veranstaltung mehr verpassen? Bielefeld JETZT abonnieren!