Tony Rinaudo Alternativer Nobelpreisträger 2018

Pauluscarree, Frachtstr. 9

Erfolgreicher Kampf gegen die Wüstenbildung, Abholzung und Bodenerosion in Afrika.
Es war einer dieser kleinen Zufälle, aus denen manchmal Großes entsteht. Der Australier Tony Rinaudo, 1983 26 Jahre jung, arbeitete als Agrarökonom in die Sahelzone, um die Ausbreitung der Wüste aufzuhalten. Sein Blick fiel auf einen Baumstumpf, der tot und unnütz aussah. Er sah, dass junge, grüne Triebe aus dem Stumpf keimten.
Aus dieser Erkenntnis entwickelte Tony Rinaudo die Methode FFMN für die ihm 2018 der Alternativen Nobelpreises verliehen wurde.

Vortrag von Dr. M. Falkenberg über Tony Rinaudo.

Eintritt frei

Bielefeld-Mitte
Newsletter

Jetzt für die regelmäßige Zusendung des monatlichen Veranstaltungskalenders registrieren!