Horacio Lavandera

Klavierabend

Mit seiner außergewöhnlichen Kombination aus Intellekt und Emotionalität zählt Horacio Lavandera als Pianist, Komponist und auch als Dirigent zu den herausragenden Musikerpersönlichkeiten unserer Zeit. Mit seinen 33 Jahren kann der lateinamerikanische Pianist auf eine einzigartige und beachtliche musikalische Karriere von 17 Jahren verweisen.

Im Alter von 16 Jahren gewann er als jüngster Mitbewerber den III. Internationalen Klavierwettbewerb Umberto Micheli in der Mailänder Scala. Sein umfangreiches Repertoire reicht von Barockmusik bis zu zeitgenössischer Musik. Für seine Interpretation von Ravels Klavierkonzert in G-Dur in der Endrunde wurde er auch mit einem Sonderpreis des Philharmonischen Orchesters der Scala ausgezeichnet. Seither erhält er Einladungen sowohl zu Auftritten als Solist mit namhaften Orchestern als auch zu Klavierabenden in Amerika, Europa und Asien.

In seiner Heimat und auch in Spanien ist Horacio Lavandera bereits ein großer Star, der in den renommiertesten Konzerthallen – wie im Colon de Buenos Aires, im Teatro Real Madrid, im Auditorio National de Madrid – seine Zuhörerschaft begeistert und im wahrsten Sinne des Wortes „die Bühne rockt“.

Für seine Beethoven-Einspielung erhielt Horacio Lavandera im Mai den wichtigsten Klassik-Preis Argentiniens, den Premios Gardel 2019.

Rudolf-Oetker-Halle
Newsletter

Jetzt für die regelmäßige Zusendung des monatlichen Veranstaltungskalenders registrieren!