Fontanes Geschenke. Dichter feiern Weihnachten

Ein Nachmittag im Museum (nicht nur) für ältere Menschen

Weihnachten ist bis heute das Fest im Jahreslauf, mit dem sich die meisten Erinnerungen und die tiefsten Emotionen verbinden. In früheren Zeiten waren diese Empfindungen noch ausgeprägter. Verschiedene Dichter haben die Vorbereitungen auf den Weihnachtsabend und das Fest selbst geschildert. Theodor Storm legt beispielsweise selbst Hand an und bastelt Weihnachtsschmuck, Annette von Droste-Hülshoff beschreibt den Gabentisch und Theodor Fontane, in dessen Haushalt stets wenig Geld war, begleitet seine sparsamen Geschenke mit originellen Sprüchen. Der Vortrag lädt zu einem vorweihnachtlichen Blick in deutsche Dichterhaushalte ein. Der Eintritt beträgt 5 Euro.

Historisches Museum
Newsletter

Jetzt für die regelmäßige Zusendung des monatlichen Veranstaltungskalenders registrieren!