Ein Abend über Theodor Fontane und seine Frau Emilie

mit Ulrich Schmidt, Klara Trippel und Thomas Wolff

Theodor Fontane (1819-1898) lebte in einer Ära des technischen Fortschritts: Verbesserung des Buchdrucks, des Zeitungswesens, Ausweitung des Eisenbahnnetzes - für den reisefreudigen Journalisten und Schriftsteller und sein Werk war dies sicherlich von Vorteil.
Der unermüdlich Schreibende bereiste preußische Kriegsgebiete, Dänemark, Frankreich, 1848 war er kurz auf den Barrikaden und verdingte sich für fast 10 Jahre an preußische Institutionen.
Emilie Fontane brachte in dieser Zeit nicht nur sieben Kinder auf die Welt, sie war außerdem diejenige, die seine Manuskripte für den Druck in Reinschrift schrieb. Es entstand ein bedeutendes Lebenswerk, das als Spiegelbild der preußischen Gesellschaft gelesen werden kann.


Ulrich Schmidt ist als freier Journalist seit mehr als 30 Jahren unterwegs in der Kultur mit all ihren Gebieten von Reportage, über Porträt, bis hin zum Sachbuch. Er moderiert seit vielen Jahren „Lyrik und Wein“ im Museum Huelsmann.

Karla Trippel ist gebürtige Stuttgarterin und war nach ihrer Ausbildung an verschiedenen Theatern tätig. Die wichtigsten Stationen waren Tübingen, das Schillertheater Berlin, die Salzburger Festspiele und eine Welttournee mit dem Hebbeltheater Berlin. Neben Rollen für Kino und TV spielte sie in den letzten Jahren auch immer wieder als Gast am Theater Bielefeld.

Thomas Wolff ist in Bremen geboren. In München ausgebildet, führten ihn seine Engagements von Wien über Berlin, Bonn, Tübingen und Bremen schließlich nach Bielefeld, wo er mittlerweile in über 80 Stücken zu sehen war.


Bitte reservieren Sie rechtzeitig.

Buchladen Eulenspiegel
Newsletter

Keine Veranstaltung mehr verpassen? Bielefeld JETZT abonnieren!