Lesung mit Terézia Mora

Veranstaltung im Rahmen des art/science-Festivals "Zensur"

Terézia Mora ist eine der renommiertesten deutschsprachigen Gegenwartsautorinnen. 2018 wurde sie mit dem Georg-Büchner-Preis ausgezeichnet.2019 beendete sie ihre große Roman-Trilogie über den IT-Spezialisten Darius Kopp. Terézia Mora entstammt der deutschen Minderheit in Ungarn und ist eine aufmerksame Beobachterin der politischen Wandlungen in ihrem Heimatland.
Eintritt frei!

Foto: © Antje Berghäuser

Universität Bielefeld
Newsletter

Keine Veranstaltung mehr verpassen? Bielefeld JETZT abonnieren!