© Sonia Yassa

Cie. Seydou Boro

»Koteba«

Wie äußert man sich über Tabus? Wie artikuliert man gesellschaftliche Widersprüche und wie drückt man Normüberschreitungen aus? Da, wo Worte zu wenig Resonanz erzeugen, verleiht ihnen die Leibhaftigkeit des Körpers eine größere Macht. Diese Macht entfaltet Seydou Boro auf der Bühne, einer einfachen Bühne auf der nur ein Mikrofon zu finden ist. Mehr braucht es auch nicht, um die expressive, archaische und fesselnde Körperrhetorik Seydo Boros zu präsentieren. Seine Solo-Performance »Koteba« orientiert sich an einer Theatertradition aus den ländlichen Regionen Malis. In dieser Theaterform kommentieren die Schauspieler auf Bamabara, einer in Mali und Burkino Faso verbreiteten Sprache, das Konfliktverhalten einer Gemeinschaft auf ironische Weise. Seaydou Boro nimmt diese Tradition und vermengt sie mit seinen westlichen Eindrücken und lässt daraus eine aufregende Ausdrucksform für unsagbare Dinge erwachsen.
In Burkina Faso geboren, in Frankreich nicht nur als Tänzer, sondern auch als Schauspieler und Sänger geschätzt, ist Seydou Boro ein Künstler, der zwischen den verschiedenen Kulturen vermitteln kann. Seine vielfältigen Talente führten ihn auf die unterschiedlichsten Bühnen der Welt. So tanzte er für Mathilde Monnier in der Oper Montpellier, organisierte die Triennale »Dance Africa Dance!« und gibt in Bielefeld nun seine aktuelle Kreation „Koteba“ als Tänzer und Choreograph zum Besten.


Choreograph und Interpret: Seydou Boro
Künstlerische Zusammenarbeit: Bienvenue Bazié
Lichtdesign: Georgia Ben Brahim
Musik: Superter, Baaba Maal, Jean-Emile Biayenda, Richard Bona
Produktion: Thomas Godlewski


Dauer: ca. 60 Minuten


Preise:
VVK 10,-€* (erm. 8,-€) / 8,-€** (erm. 6,-€) / 6,-€*** (erm. 4,-€)
AK 12,-€* (erm. 10,-€) / 10,-€** (erm. 8,-€) / 8,-€*** (erm. 6,-€)
Teiln. 6,-€* / 5,-€** / 4,-€***
BI-Pass: 1,- €*** (AK + Kulturöffner)


* 1. Kategorie |** 2. Kategorie | *** 3. Kategorie

DansArt Tanznetworks
Newsletter

Keine Veranstaltung mehr verpassen? Bielefeld JETZT abonnieren!