Foto: Susanne Albrecht

Rundgang zu den Zwangsarbeitslagern auf dem Johannisberg

Zum Gedenken an 75 Jahre Kriegsende

Der Johannisberg war während des Zweiten Weltkriegs in besonderer Weise durch die Zwangsarbeit ausländischer Arbeiterinnen und Arbeiter geprägt.
Hier gab es zwei Lager für Zwangsarbeiter*innen: Auf dem heutigen Park- und Festplatz Johannisberg befand sich das größte Lager im Bielefelder Stadtgebiet, das Lager „Bethlem“ der Dürkopp-Werke; ein weiteres Lager befand sich in den Räumen des Schützenhauses oben auf dem Johannisberg, wo jetzt das Hotel Mercure steht.
Der Rundgang führt zu den Orten der beiden Lager und zu den Denkmälern, die an die Zwangsarbeiter*innen erinnern.

Johannisberg
Newsletter

Keine Veranstaltung mehr verpassen? Bielefeld JETZT abonnieren!