Bläserkonzert mit "Tiefenwirkung"

Professionelles Tubaquartett „Tiefenwirkung“ in Petri

Am Samstag, den 28. März 2020, gastiert um 19 Uhr das Tubaquartett „Tiefenwirkung“ in der Petrikirche. In einem Gemeinschaftskonzert mit dem heimischen Petri-Posaunenchor gibt es vielfältige Klänge zu erleben – mal der unvergleichliche Sound von B-Tuba, F-Tuba und zwei Euphonien, mal der imposante Klang von rund 35 Posaunenchorbläsern und mal der beeindruckende und eher seltene Mix von beidem.

Das deutsch-österreichische Tubaquartett „Tiefenwirkung“ entstand 2018 und setzt sich aus Harald Hörtlackner, Joachim Müller (beide Euphonium), Marc Lankeit (F-Tuba) und Thomas Kerstner (B-Tuba) zusammen. Die vier Vollblutmusiker kennen sich zum Teil noch aus ihrer Studienzeit und genießen das Musizieren im Quartett, das einen Kontrast zum Spielen im Orchester bildet. Müller und Lankeit sind als freischaffende Tubisten im Einsatz, während Kerstner bei den Dortmunder Philharmonikern spielt und Hörtlackner eigentlich Bassposaunist der Bielefelder Philharmoniker ist.

Der Petri-Posaunenchor spielt seit 2019 unter der Leitung von Ekaterina Panina und präsentiert wie schon öfter in der Vergangenheit erneut ein Konzert mit besonderen musikalischen Gästen.

Erleben Sie abwechslungsreiche Musik zum Teil mit Bezug zur Passionszeit von Martin Luther, Christian Sprenger, Gustav Holst, John Williams u.a.! Auch dem 250. Geburtstag Ludwig von Beethovens wird gedacht. Basierend auf dem Thema von Beethovens 5. Sinfonie komponierte Ex-Petri-Chorleiter Torsten Engelmann „A Tribute To Beethoven“ für Tubaquartett. Darin lassen die vier Tubisten Beethovens bekannteste Melodien aufleben und geben auch einen Einblick in das schicksalhafte Leben des Jubilars.


Petri-Posaunenchor und Tubaquartett „Tiefenwirkung“
Bläserkonzert mit „Tiefenwirkung“
Samstag, 28. März 2020, 19 Uhr
Petrikirche Bielefeld
Der Eintritt ist frei!

Petrikirche (ev.)
Newsletter

Keine Veranstaltung mehr verpassen? Bielefeld JETZT abonnieren!