©Elisabeth-Masé

Willem Schulz

»auferstehen XVIII«

Nach zwei Jahren mit Corona, in denen das jährliche Ritual »auferstehen« ein Mal digital und das andere Mal im Teutoburger Wald realisiert wurde, sehnt sich diese Performance wieder danach, in ihrem Zuhause, der capella hospitalis, live landen zu können. Eine musikalische Reflektion des Vergangenen und eine Vision des Neuen, ganz im Sinne des Frühlingsanfangs, die Willem Schulz mit seiner raumgreifenden Cello-Performance nun zum 18. Mal zelebriert.

Capella Hospitalis
Newsletter

Keine Veranstaltung mehr verpassen? Bielefeld JETZT abonnieren!