"EUPHORIA"

Film einer interdiziplinären Klangperfiormance

Annette v. Droste-Hülshoff, Virginia Woolf, Anne Sexton:
Gedichte, Briefe, Interviews berichten von zerrissenen Lebensläufen zwischen Psychiatrie, Küche, Repräsentanz, Schreibmaschine. Drei Schriftstellerinnen in ihrer obsessiven Suche nach einem Leben jenseits gesellschaftlicher Zwänge.

Die Texte treffen auf zeitgenössische Kompositionsformen, Elemente aus Soundcollage, Noise und Drone, Songstrukturen sowie aleatorische/improvisatorische Spielweisen. Eine raumgreifende Videoinstallation ergänzt die Klangperformance mit abstrakten Textsequenzen und tänzerisch-figurativem Bewegungsmaterial.

Konzeption/Komposition/Stimme/Keyboards: Oona Kastner (Bielefeld)

Reeds: Dirk Raulf (Köln)
E-Cello: Willem Schulz
Elektronik: Achim Zepezauer (Dortmund)

Video: Uli Sigg (Köln)
Tanz: Minako Seki (Berlin/Japan
DER FILM WIRD IM JUNI 2020 PRODUZIERT, WEITERE INFOS ÜBER
www.oona-kastner.de

Gefördert vom Kulturamt Bielefeld

Newsletter

Keine Veranstaltung mehr verpassen? Bielefeld JETZT abonnieren!