Parksommer: Feedback Kollektiv & Mareike Steffens

»I never promised you a Rose Garden«

Wie willst du Leben?
- In Verbundenheit und Liebe.
Und was ist Liebe?



Das Feedback Kollektiv zeigt sich in seiner ersten Outdoor-Performance »I never promised you a Rose Garden« in Zusammenarbeit mit der Tänzerin Mareike Steffens komplett analog. Aus Interviews und Texten, gesammelt im Bielefelder Stadtraum, entsteht eine romantisch, groteske Inszenierung über die Bedeutung von Liebe, Zusammengehörigkeit und Utopien in einer isolierten Welt.


Das Feedback Kollektiv steht für interdisziplinäre Performancekunst. Das Kollektiv ist an aktuellen gesellschaftlichen Themen interessiert; Insbesondere beschäftigt sich die Künstlergruppe mit der Verbindung von Mensch und neuer Technologie und den Einflüssen von Digitalisierung auf die Gesellschaft. Die Vermischung von darstellenden Künsten und neuen Medien führt zu einer gleichberechtigten Ästhetik für den theatralen Raum. Die damit verbundene Annäherung von digitaler und analoger Welt steht bei jeder Produktion im Fokus.
Die Stücke basieren auf intensiver Recherche und nutzen die verschiedenen ästhetischen Ansätze der Künstler*innen für einen multi-perspektivischen Inszenierungsstil. Die Produktionen entwickeln ihre Form als Konsequenz aus dem Inhalt und den spezifischen Talenten der Künstler*innen.


Mareike Steffens ist freiberuflich als Tänzerin, Bewegungskünstlerin, Performerin und Lehrerin tätig. Ihr Verständnis von Tanz und Bewegung wurde sowohl durch konventionelle Techniken, als auch durch somatische und sensorische Arbeit geformt, bereichert und vertieft. 2010 schloss sie ihre Ausbildung zur zeitgenössischen Bühnentänzerin bei SOZO visions in motion in Kassel ab und seitdem arbeitet sie freischaffend.


Die Inszenierung »I never promised you a Rose Garden« entsteht eigens für den Auftritt im Rahmen des Parksommers. Inspiriert wird das Stück durch die Performances »Intervention:Liebe« von Agnetha Jaunich und Mareike Steffens und »The Garden of Earthly Delights« von Florian Wessels, welche vom 18.06. - 12.07. in den Schauräumen am Kesselbrink zu sehen sein werden.




Künstlerische Leitung: Agnetha Jaunich, Mareike Steffens, Florian Wessels
Mit: Agnetha Jaunich, Mareike Steffens, Alina Tinnefeld, Florian Wessels
Technische Beratung: Juri Beier


Wichtige Hinweise
• Aufgrund der Kontaktbeschränkungen ist der Einlass leider begrenzt. Halten Sie während der Veranstaltung bitte einen Mindestabstand von 1,5 Metern zu weiteren Besucher*innen ein. Ein Mund-Nase-Schutz ist obligatorisch.
• Die Angabe der Kontaktdaten ist für den Erwerb von Tickets vorgeschrieben. Ihre Daten werden vier Wochen gespeichert und im Anschluss datenschutzkonform gelöscht.
• An der Ravensberger Spinnerei steht nur eine begrenzte Anzahl an Parkplätzen zur Verfügung. Daher empfehlen wir, die öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen.
• Vor Ort gibt es kein gastronomisches Angebot. Der Verzehr von mitgebrachten Getränken ist erlaubt.
• Es gibt eine feste Bestuhlung. Eigene Sitzkissen können gerne mitgebracht werden.
• Da es sich um eine Open-Air Veranstaltung handelt, sollte je nach Wetterlage ein Regenschutz mitgebracht werden.
• Bei schlechtem Wetter kann der Veranstalter die Veranstaltung kurzfristig absagen. Sie werden per E-Mail über eine Absage informiert. Der Eintrittspreis wird Ihnen in diesem Fall selbstverständlich erstattet. Ein Umtausch oder Rückgabe von Tickets ist ansonsten grundsätzlich nicht möglich.

Ravensberger Park
Newsletter

Keine Veranstaltung mehr verpassen? Bielefeld JETZT abonnieren!