Burgsommer: Se Bethels - Die wollen nur spielen

Am Anfang war das Röhrenradio …
Paul, Schorsch, Ringo und (seit 2011) auch Johannes Bethel – im wahren Leben Norbert Krafeld (Gesang, Gitarre, Mandoline), Eberhard Schneider (Gesang, Gitarre), Rainer Exner (Schlagzeug) und Christian Presch (Bass) – drehen seit 1994 bekannte Hits durch den Fleischwolf ihrer skurrilen Ideenschmiede.
Das ist die Geschichte:

Als Anfang der Sechziger Jahre fünf junge Männer im legendären Hamburger Star Club das Publikum zum Toben bringen, ahnt niemand, dass die ganze Welt gerade einem riesengroßen Betrug aufsitzt. Denn: Kein einziger dieser Songs stammt aus der Feder der Liverpooler Jungs.

Die Wahrheit ist: Geschrieben und produziert wurde jedes einzelne Stück Musikgeschichte in Ostwestfalen. Hier, in der Teuto-Metropole Bielefeld, sitzen die Bethels im Probekeller und produzieren Song auf Song. Jeder einzelne ein Hit.
Bis heute haben Se BETHELS einen Fundus an bedeutenden Hits geschaffen, aus dem – man muss es einfach mal so sagen – sich ganze Generationen so genannter „Stars“ ungeniert bedienten, ohne jemals auch nur den kleinsten Hinweis auf die eigentlichen Urheber zu geben.

Nicht nur die Beatles, Wilson Pickett, Sting oder The Drifters coverten, was das Zeug hielt. Petula Clark wandelte den BETHELS-Hit „Jahnplatz“ schamlos in „Downtown“ um und „Süße Heimat Ostwestfalen“ ging als „Sweet Home Alabama“ in die Annalen der internationalen Musikgeschichte ein. Um nur ein paar Beispiele zu nennen. Wen wundert es da, dass es lange Jahre still wurde um die berühmtesten Söhne aus Puddingtown? Wenn andere die Lorbeeren ernten…
Doch im Verborgenen ging die Geschichte weiter, wurden weitere Hits produziert. Echte Ostwestfalen geben eben niemals auf.

Und 25 Jahre nach ihrem ersten Bühnenauftritt sind sie Ihrem Ziel: „Weltberühmt in Bielefeld“ ein gutes Stück nähergekommen und präsentieren sich jünger und sexier als je zuvor!

Wichtige Hinweise:
Alle Besucher benötigen ein Online-Ticket für die Veranstaltung. Es gibt keine Abendkasse. Außerdem bitten wir alle Burgbesucher unbedingt die aktuellen Veranstaltungs- und Hygiene-Regeln zu beachten!

Sparrenburg
Newsletter

Keine Veranstaltung mehr verpassen? Bielefeld JETZT abonnieren!