Des einen Glück des anderen Leid? Rohstoffabbau und Konflikte am Beispiel der DR Kongo und Südafrik

Rohstoffe wie Wolfram, Tantal, Zinn, Gold und Platin, die in Gebrauchsgegenständen vorkommen, werden als „Konfliktmineralien“ bezeichnet, weil sie in Regionen abgebaut werden, in denen in der Regel bewaffnete Konflikte herrschen. Die Menschen in diesen Regionen erleben den natürlichen Reichtum, der große Gewinne für ein paar wenige ermöglichen, als Fluch. Auch für die Einhaltung der Umweltstandards erweisen sich solche bewaffneten Konflikte als fatal.

Ist die Situation denn anders in Regionen, in denen es keine Kriege gibt? Dieser Vortrag will am Beispiel von Südafrika und der DR Kongo die Auswirkungen des Rohstoffabbaus auf Mensch und Natur erläutern und die Notwendigkeit eines grundlegenden Umdenkens in der Rohstoffpolitik zeigen.

Ein Vortrag von Dr. Boniface Mabanza Bambu (Kirchliche Arbeitsstelle Südliches Afrika KASA, Heidelberg).

Preise: Eintritt frei

Zielgruppe: Erwachsene und Jugendliche

Anmeldung erforderlich, Informationen zum Anmeldeverfahren folgen

Bielefeld
Newsletter

Keine Veranstaltung mehr verpassen? Bielefeld JETZT abonnieren!