Trans*glücklich?

Räume für geschlechtliche und sexuelle Vielfalt in Jugendarbeit und Sport öffnen

Trans*, inter* und queere Jugendliche sind signifikant häufig von Gewalt und alltäglichen Diskriminierungen betroffen. Anerkennung im nahen sozialen Umfeld etwa durch Bezugspersonen in pädagogischen Einrichtungen und im Sport können die Folgen – wie sozialer Rückzug – abmildern. Viele Institutionen und Vereine wissen zu wenig, was notwendig ist, um ihre Angebote für trans*, inter* und queere Jugendliche zu gestalten.

Bei dieser Fachtagung betrachten wir, wo Institutionen und Vereine im Hinblick auf sexuelle und geschlechtliche Vielfalt stehen. Wir diskutieren Gelingensbedingungen, um sich geschlechtlicher und sexueller Vielfalt in Institutionen anzunähern. Zudem präsentieren wir die Ergebnisse aus dem BellZett-Projekt „trans*glücklich! WenDo meets queere Mädchen* und junge Frauen*“, die verdeutlichen was aus Sicht der trans*, inter* und queere Jugendliche notwendig ist, für diskriminierungssensible, körperorientierte Angebote der Gewaltprävention.

Die Fachtagung richtet sich an Fachkräfte aus den Arbeitsfeldern rund um Jugendarbeit und Sport, Fachberatung und Fachpolitik. Es sind alle willkommen, die sich mit dem Thema auseinandersetzen wollen. Bei verunglimpfenden und extremistischen Beiträgen werden wir vom „Hausrecht“ Gebrauch machen.

Weitere Informationen und den Einladungslink erhalten Sie mit der Anmeldung.

Anmeldung:
bis 9. April 2021 unter anmeldung@bellzett.de
Teilnehmendenbeitrag: 10 – 20€ (nach Selbsteinschätzung)

Veranstaltungsort:
Der Fachtag findet digital statt.

Hinweis:
Diese Veranstaltung findet in deutscher Lautsprache statt.

Programm:
https://www.bellzett.de/wp-content/uploads/2021/02/fachtag_2s_a4-web.pdf

Digitale Plattform
Newsletter

Keine Veranstaltung mehr verpassen? Bielefeld JETZT abonnieren!