Double Feature Tanz und Theater

»W wie Wut« und »ScherbenSchrank«

In dem Double-Feature mit Tanz und Theater beschäftigen sich acht Künstlerinnen mit eingestaubten Frauenrollen und verbotenen Emotionen.


»W wie Wut«
Tanztheater – Lecture Performance
Frauen sind verständnisvoll, zart, ängstlich, mitfühlend; sie sind das emotionale Geschlecht. Nur eine Emotion gehört nicht zum weiblichen Gefühlsspektrum: die Wut. Wenn Frauen wütend werden, sind sie hysterisch, reagieren über und werden belächelt. Ein Grund mehr, um wütend zu sein. Drei Frauen im Spannungsfeld zwischen weiblicher Wut und gesellschaftlicher Stille.


Mit: Hannah Breuker, Velia Hahnemann und Paula Moré
Inszenierung: Agnetha Jaunich
Bühne: Lena Keller




»ScherbenSchrank«
Schauspiel & Musik
Irgendwo im Unterbewusstsein schlummern noch die braven, pflegenden, umsorgenden Frauenbilder, die nicht mehr funktionieren und dennoch heute unsere Gefühlswelten prägen. Ein Schrank mit unzähligen Schubladen. Jede Schublade gefüllt mit Scherben. Verschwommen zerbrochene Frauenbilder, die im Dunklen weiter ihre Runden drehen.


Mit: Alina Tinnefeld, Yuri B. Anderson, Karin Scheithauer



Tor 6 Theaterhaus Bielefeld
Newsletter

Keine Veranstaltung mehr verpassen? Bielefeld JETZT abonnieren!