Träume süß von sauren Gurken

Henrike Iglesias

Was bedeutet Alt-Sein? Wie schaut die Gesellschaft auf alt-markierte Körper? Wie alte Menschen auf sich? Was entscheiden sie, im Rückblick auf ihr Leben zu erinnern? Wie erleben sie die eigene Sexualität? Und wovon träumen sie? Im Kontext von Liebe, Sexualität und Körperbildern befragt das Kollektiv Henrike Iglesias in Interviews junge und alte Menschen, sich gegenseitig und sich selbst. Im Wissen darum, dass Erinnern immer auch Erfinden heißt, entsteht auf der Bu?hne eine mehrstimmige, luzide Traumwelt, ein kollektiver Traum des Alterns.

Nach der Uraufführung von #Heldinnen und dem Gastspiel Fressen kommen Henrike Iglesias wieder ans Theater Bielefeld. Ihr theatralisches Einsatzgebiet erstreckt sich vom Populären u?ber das Persönliche zum Politischen. Sie begreifen popkulturelle und massenmediale Phänomene als Spiegel gesellschaftlicher Zu- und Missstände und haben es sich zur Aufgabe gemacht, diese aus explizit feministischer Perspektive zu beleuchten. Fu?r Träume su?ß von sauren Gurken tun Henrike Iglesias sich mit der Theater- und Romanautorin Olivia Wenzel zusammen, die zuletzt mit ihrem Roman 1000 Serpentinen Angst die Literaturwelt begeisterte. Gemeinsam mit Schauspielerinnen des Theaters Bielefeld gestalten sie eine interviewbasierte Performance, die den Abschluss der NEUE-WEGE-Reihe der Schauspielsparte Laboratorium: Recherche, Struktur, Freiheit bildet.

Theater am Alten Markt
Newsletter

Keine Veranstaltung mehr verpassen? Bielefeld JETZT abonnieren!