700 Jahre jüdisches Leben in Bielefeld

#2021JLID – Jüdisches Leben in Deutschland

In der ca. 700-jährigen Stadtgeschichte Bielefelds werden Juden erstmals in einer Urkunde aus dem Jahr 1345 erwähnt. In seinem Vortrag berichtet Bernd J. Wagner über jüdisches Leben in Bielefeld von den Anfängen bis in die Gegenwart. Dies war von Duldung, Ausgrenzung, Vertreibung bis hin zur Shoa, aber auch von Akzeptanz und Teilhabe am sozialen, wirtschaftlichen, politischen und kulturellen Leben gekennzeichnet.




Gefördert durch das Kulturamt Bielefeld

Ravensberger Spinnerei / VHS
Newsletter

Keine Veranstaltung mehr verpassen? Bielefeld JETZT abonnieren!